Steuerliche Aspekte der Nachlassplanung bei Grundeigentum

Seminar Nr:

Numéro du séminaire:

19/201

Datum:

Date:

28.11.2019

Zeit:

Le temps:

9.00 – 17.30 Uhr
Begrüssungskaffee ab 8.30 Uhr

Ort:

Emplacement

Swissôtel Zürich
Am Marktplatz Oerlikon
8050 Zürich
044 317 31 11
www.swissotel.com

Seminarleiter:

Directeur de séminaire:

Prof. Dr. iur. Peter Mäusli-Allenspach, LL.M.

Seminarsprache:

Langue du séminaire:

Deutsch

Seminarpreis:

Prix du séminaire:

CHF 980

Seminarpreis (Gönner):

Prix du séminaire (bienfaiteurs):

CHF 880

Ziel / Inhalt   Der Übergang von Immobilien auf die nächste Generation ist häufig ein wesentlicher Teil der Nachlassplanung und -gestaltung. Zivilrechtlich stehen dazu viele Instrumente zur Verfügung: Erbvorzug sowie Schenkung oder gemischte Schenkung zu Lebzeiten, mit oder ohne Wohnrecht oder Nutzniessung, Einbringung in eine Immobiliengesellschaft zur Erleichterung der Übertragbarkeit auf die Nachkommen, um nur einige Beispiele zu nennen. Aber auch steuerplanerische Aspekte sind zu beachten, so stellt sich beispielsweise bei im Ausland gelegenen Immobilien wegen der häufig sehr hohen Erbschaftssteuern oft die Frage nach der optimalen Struktur für die Vermögenswerte.   Eine nachhaltig erfolgreiche Planung setzt solide Kenntnisse der steuerrechtlichen Aspekte voraus. In diesem Seminar werden die Teilnehmenden die steuerlichen Planungsmöglichkeiten und Fallstricke anhand von realitätsnahen Beispielen aus der Küche erfahrener Zivil- und Steuerexpertinnen und -experten kennenlernen und diskutieren. Detailprogramm (PDF)   Die Teilnahme am eintägigen ISIS Seminar wird mit 8 Stunden fachlicher Weiterbildung bestätigt.